Sonntag, 30. Oktober 2016

Film-Rezension: Die Insel der besonderen Kinder

Diesesmal habe ich keine Buch-, sondern eine Filmrezension, für den Film Die Insel der besonderen Kinder (ein Film von Tim Burton ). Ich schreibe diesen Rezension eigentlich nur da der Film mit so gut gefallen hat ;P.
Inhalt:
Weil ich nicht zu viel sagen möchte schaut euch den Trailer lieber selbst an.;D
Meinung:
Mir hat der so so so soooo gut gefallen, für mich aufjendenfall einer der besten des Jahres (wenn nicht sogar der Beste ).
Ich fand irgendwie hatte er alles Spannung, Humor, ein bisschen auch Ekel (wenn man das so bezeichnen kann ). Ich denke der Film wurde auch ziemlich aufwendig gedreht , naja aber das weiß ich auch nicht ganz genau (heutzutage kann man ja alles ganz schnell & einfach mit dem Computer machen ) .... aber egal es geht ja um die Geschichte... also ich muss sagen die Story war einfach echt klasse , es handelt sich ja um eine Buchverfilmung was ich ziemlich cool finde so kann man nehmlich noch die Geschichte selber lesen. Natüüüüürlich hab ich mir das Buch schon gekauft und werde es hoffentlich demnächst mal lesen.
Ganz, ganz kurz zu den Charaktern, mich hat jede Person /Charakter im Allgemeine gefallen.
Als großes und gesamtes Fazit :
Der Film ist sehr, sehr gut. Man sollte ihn sich zu 100% anschauen .(Der Film würde von mir 5 von 5  Herzen bekommen)
P.S.: Ich weiß das ich ziemlich viel in Klammern geschrieben haben :)

Samstag, 22. Oktober 2016

Buch-Challenge (Tag)

Ich habe im Internet dieses Bild von einer Buch-Challenge gefunden die man eigentlich über mehrere Tage macht. Da ich dazu keine Lust habe jeden Tag das zu machen, wandel ich das ganze in einen Tag um. :)

                                                                                                             
Tag 1: Ich habe zwar kein richtiges Lieblingsbuch, aber das Buch "so kalt wie Eis,
so klar wie Glas", hat mir ziemlich gut gefallen.
Tag 2: Ich denke die "Tribute von Panem", da alle Teile richtig, richtig gut sind.
Tag 3: Aufjedenfall "Der Hüter der Erinnerung" ! (richtig schlecht)
Tag 4: "We all look up", bis jetzt ganz gut.
Tag 5: Mir gefällt das Cover von "Silber-Das zweite Buch der träume" sehr, sehr gut.
Tag 6: Das ist schwierig... mir fallen leider gerade gar keine Zitate ein und deshalb muss ich diese Frage offen lassen.
Tag 7: Die blauen Bücher die ich besitze findet man auf dem Bild.
Tag 8: "Die Ankunft"
Tag 9: " Der Hüter der Erinnerung"
Tag 10: Ganz klar! "Breathe-Gefangen unter Glas & Breathe-Flucht nach Sequoia". ( Das wär so cool) Aber es gibt noch viele, viele Bücher mehr die verfilmt werden sollten.

Ich tagge Liv von Livs Leaf und Sandra von Flüsternde Worte.

Liebe Grüße, RU

Dienstag, 11. Oktober 2016

Rezension - Die Ankunft

Titel: Die Ankunft
Autor: Ally Condie
Seiten: 596 Seiten
Verlag: FJB Verlag
Preis: 9,95€                                                                   


Klappentext:
Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte. Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist. Es wird alles verändern. Dein Leben. Deine Liebe. In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden– sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen …

Meinung:
Mir hat das besser gefallen als Band 2, trotzdem noch nicht gut genug. Für ein Ende so einer Trilogie hätte man sich irgendwie mehr erwartet. Was mir gut gefallen hat, ist was aus Xander geworden (Aufjedenfall besser als bei Cassia &Ky ). Es gab wie im vorherigen Band viele Stellen die man hätte kürzen können. Wiederum gab es Szene die mir irgendwie zu kurz kamen.

Fazit: mein Fazit, auf die ganze Trilogie bezogen, sie war gut mit einigen Schwierigkeiten.

RU